Facebook Instagram
Neues aus dem Klinikum

Blutspenderforum 2022

Donnerstag, 21. Juli 2022, 11:11 Uhr
Am vergangenen Freitag hatte unsere Blutspendezentrale, gemeinsam mit dem DRK Kreisverband Nordhausen e. V., zum diesjährigen Blutspenderforum eingeladen. In einer Feierstunde wurden in Windehausen erneut Spender, aber auch ehrenamtliche Helfer, für ihr Engagement geehrt und mit einem Präsent gewürdigt.

Im vergangenen Jahr leisteten 125 Spenderinnen und Spender eine “DRK-Jubiläumsspende (40., 50., 75., 100., 125. und 150. Spende). Sechs Frauen und Männer hatten im Jahr 2021 die magische Grenze von 100 Spenden überschritten, drei Spender leisteten 125 Spenden und ein Spender kam auf sagenhafte 150 Spenden.

"Dieses ehrenamtliche Engagement ist auch nötig, denn der Bedarf an Blutkonserven ist in unserem Klinikum, aber auch darüber hinaus, seit Jahren gegeben", sagt die Oberärztin Dr. med. Maria Westphal. Im vergangenen Jahr konnten rund 8.000 Konserven über die Blutspende gewonnen werden, hinzu kommen rund 500 Thrombozyten-Spenden.

Mit einiger Sorge schaut Frau Dr. Westphal dennoch auf die Altersstruktur der Spender, die aus dem Landkreis Nordhausen und dem Altkreis Sondershausen kommen. Die überwiegende Zahl ist jenseits der 40 Jahre, "uns fehlen zunehmend die jüngeren Spender", so die Medizinerin. Und dabei ist es ganz einfach Blut- oder Thrombozytenspender zu werden. Interessenten müssen zu einem ersten Blutspendetermin einfach ihren Personalausweis mitbringen, einen Fragebogen ausfüllen, müssen gesund sein und möglichst keine Medikamente nehmen. Dr. Westphal ergänzt: "Es sollten auch keine frischen Tätowierungen oder Piercings vorhanden sein und die Erstspender müssen mindestens 18 Jahre alt sein."

Im Einzugsgebiet der Nordhäuser Blutspendezentrale gibt es rund 30 Spendestellen die angefahren werden. Natürlich kann auch direkt im Klinikum in Nordhausen gespendet werden. Wann die mobile Blutspende in den Gemeinden und Städten Station macht, das erfährt man auf den Internetseiten der Blutspende (www.blutspende-nordhausen.de) oder in den regionalen Medien.

Übrigens: Jeder Spender erhält nach einer Spende eine Aufwandsentschädigung und tut gleichzeitig seiner Gesundheit einen guten Dienst.

Zu erreichen ist die Blutspendezentrale unter 0 3 6 31 / 41 24 50.