Facebook Instagram
Neues aus dem Klinikum

Neuer Service des Teams der Caféteria Viva

Freitag, 10. Juli 2020, 13:30 Uhr
Caféteria Viva (Foto: SHK) Seit Anfang Juli wartet das Team der Caféteria Viva im Klinikum mit einem neuen Service auf. Der ist in erster Linie den Bedingungen unter den Verordnungen im Zuge der Corona-Pandemie geschuldet. Stefanie Buse, die Leiterin der Cafeteria berichtet: “Den Patienten in den Bettenhäusern 1 und 2 werden mit einem mobilen Kioskwagen Auszüge aus unserem Sortiment auf die Stationen gebracht. Das erfolgt natürlich unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften. Unser Sortiment umfasst ein täglich wechselndes Kuchenangebot, frisches Obst, Kaltgetränke, Süßwaren, aber auch Zeitschriften, Snacks und Kosmetik-Artikel.

Dieser Service kommt bei den Patienten sehr gut an, vor allem bei denen, die an das Bett gebunden sind. Gewollter Nebeneffekt bei den derzeit geltenden Besuchsregeln: Für die Patienten ist es eine willkommene Abwechslung, es werden auch mal ein paar freundliche Worte gewechselt. “Deshalb planen wir auch jetzt schon eine Erweiterung dieses mobilen Angebotes auf die anderen Bettenhäuser des Klinikums, sagt Frau Buse.

Der Service, der derzeit von 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr verfügbar ist, wird von der Geschäftsführung des Klinikums unterstützt. “Sicher ist das alles nicht wirtschaftlich, aber wir wollen durchaus auch mal lernen, wie es von den Patienten angenommen wird. Letztlich geht es darum, dass auch mit kleinen Veränderungen die Aufenthaltsbedingungen der Patienten immer weiter verbessert werden können, sagt Klinik-Geschäftsführer Guido Hage.

Und Stefanie Buse ergänzt: “Weil der Besucherverkehr in der Caféteria fehlt, schließen wir bereits um 14.00 Uhr. Auch deshalb sind wir den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Klinikums dankbar, dass sie uns die Treue halten und unser Speisen- und Kaffeeangebot regelmäßig nutzen. Auch für unser Team war und ist es eine schwere, ungewisse Zeit mit vielen Hürden. Aber gemeinsam werden wir auch weiterhin dafür sorgen, dass wir den Bedürfnissen aller unserer Gäste auch weiterhin gerecht werden. Diesen Dank will ich natürlich auch auf unser gemeinsames Team ausweiten. Ohne das Engagement eines jeden wäre das alles in dieser schweren Zeit nicht machbar.