Facebook Instagram
Neues aus dem Klinikum

Markus Pietsch zum Betriebsarzt ernannt

Dienstag, 01. Dezember 2020, 15:00 Uhr
Dr. med. Helmut Ursin und Markus Pietsch (Foto: SHK) Fast 15 Jahre fungierte Dr. med. Helmut Ursin in unserem Klinikum als Betriebsarzt. Der 66-jährige hat am 9. November dieses Jahres diese Funktion an seinen Nachfolger, Herrn Markus Pietsch, abgegeben.

Dr. Ursin ist der dienstälteste Arzt im Klinikum, begann seinen Dienst im Jahr 1980, war Oberarzt in der Viszeralchirurgie und absolvierte von 2004 bis 2006 eine zusätzliche Weiterbildung zum Betriebsmediziner. „Unsere Gesellschaft räumt den Betriebsmedizinern einen hohen Stellenwert ein, unser Auftrag ist gesetzlich formuliert. Zahlreiche Unternehmen im Landkreis Nordhausen sowie darüber hinaus, aber auch Behörden und Verwaltungen gehörten zu meinem Verantwortungsbereich. Scherzhaft beschreibe ich das Spektrum immer: von A wie Autohaus bis Z wie Ziegelwerk, sagt Dr. Ursin, der sich seit 2018 intensiv um eine Nachfolgeschaft bemüht und diese in Person von Markus Pietsch gefunden hat.

Die Aufgaben des Betriebsmediziners liegen unter anderem in einer weitreichenden präventiven Beratung der Firmen und Institutionen. Diese reichen von der Gestaltung des Arbeitsplatzes bis zur Unterrichtung in der Ersten Hilfe, beinhalten aber auch eine sich stets aktualisierende Gefährdungsbeurteilung, um vor allem schwere Arbeitsunfälle weitestgehend auszuschließen.

Markus Pietsch, der seit 1997 im Klinikum arbeitet, hat seinerseits die zweijährige Weiterbildung erfolgreich absolviert, hat viel von Helmut Ursin gelernt und sieht als eine aktuelle Herausforderung den Umgang mit der Pandemie aus der Sicht des Betriebsmediziners in den vertraglich verbundenen Partnern. Für Dr. Ursin hingegen bedeutet die Übergabe des Staffelstabes keinen Übergang in den Ruhestand. Er wird weiterhin als ständiger Vertreter tätig sein.