Facebook Instagram
Neues aus dem Klinikum

Neuigkeiten zur Ausbildung zum Pflegefachmann (m/w/d)

Freitag, 18. Februar 2022, 08:22 Uhr
Ausbildung zurm Pflegefachmann am Südharz Klinikum  (Foto: wirsinds) Ausbildung zurm Pflegefachmann am Südharz Klinikum (Foto: wirsinds) 2019 war unser Klinikum neue Wege in der Ausbildung gegangen. Im März jenes Jahres begann für 15 Frauen und Männer eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin oder zum Gesundheits- und Krankenpfleger. Dieses zusätzliche Angebot richtete sich unter anderem auch an Quereinsteiger, die sich beruflich noch einmal komplett neu orientieren wollten oder die zum damals regulären Ausbildungsstart im September 2018 noch keine Wahl getroffenen hatten.

Diese Azubis sind nun mit ihrer Ausbildung fertig, wie Personalleiterin Anne Funk berichtet. “Neun Frauen und Männer können wir nach ihrer erfolgreichen Ausbildung übernehmen, zwei hatten sich in unserem Klinikum nicht beworben und vier waren während der dreijährigen Ausbildung wieder ausgestiegen, konstatiert Frau Funk.

Aus diesen doch sehr positiven Erfahrungen heraus hat unser Klinikum auch in diesem Jahr wieder eine sogenannte “März-Klasse geplant, jedoch sind noch einige Plätze frei, von deren Besetzung der Start dieses Ausbildungsganges abhängt. Sowohl die praktische als auch die schulische Ausbildung erfolgen in Nordhausen. Möglich ist auch die Unterbringung in einem Wohnheim, ein Umstand, der vor allem auswärtigen Interessenten die Entscheidung für die Ausbildung erleichtern soll. Wir nehmen Bewerbungen bis zum letzten Tag an, so dass sich Interessenten immer noch bewerben können!

Die Auszubildenden erwarten im Klinikum nicht nur erfahrene Praxisanleiter auf den Stationen, sondern auch eine tariflich gebundene Ausbildungsvergütung sowie - bei einem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung - auch eine Übernahme in das Team des Südharz Klinikums als größten Arbeitgeber im Landkreis Nordhausen. Hier stehen ihnen anschließend alle Möglichkeiten für einen weiteren beruflichen Aufstieg, auch in Leitungspositionen, offen.

Anne Funk weist zudem darauf hin, dass sich ab dem kommenden Jahr die Ausbildungsbedingungen für Medizinisch Technische Assistentinnen und Assistenten (MTA) deutlich verbessern werden. Sie werden dann zum Beispiel eine adäquate Ausbildungsvergütung erhalten. Interessenten können sich schon jetzt in der Personalbteilung informieren (Tel: 03631 41-2139).