Facebook Instagram
Neues aus dem Klinikum

Notdienst neu geregelt

Dienstag, 29. Juni 2010, 15:42 Uhr
Für die Notfallversorgung der Bürger im Landkreis Nordhausen wird es ab dem 1. Juli 2010 weitreichende Veränderungen geben. Der Notdienst der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) zieht in die Räumlichkeiten der Rettungsstelle im Nordhäuser Südharz-Krankenhaus, die an die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen vermietet werden. Damit entfallen die Notdienste der jeweiligen Ärzte in ihren Praxen.


Notdienst neu geregelt (Foto: SHK) Für die Menschen im Landkreis Nordhausen ergibt es daraus eine wesentliche Verbesserung im gesundheitlichen Notfall: Es gibt eine einheitliche Stelle, die ständig mit einem Arzt besetzt ist. Allerdings: die bisherigen Notdienstbereiche Nordhäuser, Wolkramshausen, Ellrich, Bleicherode und Heringen werden aufgelöst.

Parallel zu dem Notdienst wird ebenfalls am Nordhäuser Krankenhaus ein Fahrdienst eingerichtet. Mit dem Fahrdienst werden ebenfalls Ärzte beauftragt, die bei Vorliegen einer entsprechenden Situation zu dem Patienten hinfahren. Sowohl der Fahrdienst als auch der Notdienst werden von niedergelassenen Ärzten übernommen. Neu ist auch die Möglichkeit, das der Arzt im Notdienst ein Rezept ausschreiben kann, was bisher nicht möglich war.

Notdienst-Zeiten:
Montag, Dienstag, Donnderstag: 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Mittwoch, Freitag: 16.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertage sowie Heiligabend und Silvester: 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 16.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Fahrdienst-Zeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag: 19.00 Uhr bis 07.00 Uhr des Folgetages
Mittwoch, Freitag: 13.00 Uhr bis 07.00 Uhr des Folgetages
Samstag, Sonntag, Feiertage sowie Heiligabend und Silvester: 07.00 Uhr bis 07.00 Uhr des Folgetages.

Der bereits eingerichtete spezielle augenärztliche Notdienst bleibt unverändert bestehen.