Facebook Instagram
Neues aus dem Klinikum

Kinderklinik musste umziehen

Sonnabend, 16. Januar 2021, 15:20 Uhr
Havarie in der Kinderklinik (Foto: SHK) Zwei Tage vor Heiligabend war in der Kinderklinik unseres Klinikums ein Wasserschaden bemerkt worden. Grund dafür war ein defektes Heizungsrohr. Erschwerend kam hinzu, dass sich in dem vor 20 Jahren errichteten Gebäudekomplex alle Heizungsrohre im Fußboden befinden. Der Bereich verfügt zudem über keinen Keller.

Entdeckt wurde die Havarie, als in der Kinderklinik die Zarge einer Tür ausgewechselt werden musste. Dabei wurden die vollgesogenen Wände aus Gipskarton beobachtet. Hier musste also sofort gehandelt werden. Die Geschäftsleitung des Klinikums ordnete den schnellen Umzug der gesamten Kinderklinik in die zweite Ebene des Bettenhauses 2 an. Hier konnte die frisch renovierte Station 2 D bezogen werden. Ebenfalls umgehend wurde die Versicherung informiert und Gutachter, unter anderem ein Baubiologe, beauftragt. Das vorläufige Ergebnis fasst Technikleiter Bernd Schimmel zusammen: "Es bestand zu keiner Zeit ein Risiko für Patienten sowie Belegschaft und die jetzt beginnenden Sanierungsarbeiten durch eine Spezialfirma werden bis zu einem halben Jahr in Anspruch nehmen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der internen und externen Fachleute war eindeutiges Materialversagen die Ursache für die Havarie.